3,25 ha; Baubeginn 1480; 1504 Einweihung: auf einer spätmittelalterlichen Anlage als Landschafts- und Architekturensemble errichtete Doppelkapelle des Heiligen Kreuzes; originalgetreue Nachbildung des maurisch-romanischen Heiligen Grabes und die Salbungskapelle.