Der Landkreis Görlitz liegt am östlichen Rand des Freistaates Sachsen, im Dreiländereck zwischen Deutschland, Polen und Tschechien. Die Landkreisfläche umfasst 2106,1 km2, was 11,4 % der Fläche von Sachsen entspricht. Damit ist er der drittgrößte Landkreis Sachsens. Zum Landkreis Görlitz gehören 60 Gemeinden und 15 Städte.

Der Landkreis Görlitz bietet schöne Naturflächen und Sehenswürdigkeiten, dank derer die zwischen dem Oberlausitzer Bergland, der Muskauer Heide, dem Zittauer Gebirge und dem Fluss Lausitzer Neiße gelegenen Gebiete ein beliebtes Urlaubs- und Ausflugsziel sind.

In kultureller Hinsicht bietet der Landkreis erlebnisorientierten Gästen eine große Vielfalt: Die Theater in Zittau und Görlitz, das Zisterzienserinnenkloster St. Marienthal in Ostritz, der in die UNESCO-Welterbeliste eingetragene Muskauer Park, die historische Altstadt in Görlitz, der Erlebnis- und Freizeitpark Kulturinsel Einsiedel in der Ortschaft Zentendorf, sowie die Brüdergemeine in Herrnhut mit deren Ausstellungen, und die berühmten Fastentücher in Zittau sind nur einige der kulturellen Attraktionen des Landkreises. In den 60 Gemeinden und 15 Städten des Landkreises Görlitz leben 285 Tsd. Einwohner, die in den Branchen Metall- und Kunststoffindustrie, Glasindustrie sowie im Sektor der erneuerbaren Energien beschäftigt sind.