Der Görlitzer Georg Emmerich ließ 1504 nach seiner Rückkehr von einer Pilgerreise nach Jerusalem in Görlitz eine Kopie des Heiligen Grabes errichten. Dieses wurde im Verlauf der Jahrhunderte weder zerstört noch umgebaut und ist jetzt beinahe originaler als das Original. Heute zählt das Heilige Grab zu den bedeutendsten Pilgerstätten Sachsens und ist zusammen mit der Peterskirche eine wichtige Station auf der Via Sacra, einer touristischen Route mit 16 beeindruckenden sakralen Stätten.