Die derzeitige Anordnung des Vorwerks und des Gutshofs nahm Gestalt höchstwahrscheinlich etwa 1775-1790 an. Der Gutshof wurde in der 2. Hälfte des 19. Jh. gründlich umgebaut. Bis heute sind originale Gebäudeelemente erhalten geblieben.