Das Gebiet der Gemeinde Zgorzelec liegt im westlichen Sudetenteil, im nördlichen Teil des Böhmischen Massivs. Die Gemeinde Zgorzelec gehört verwaltungstechnisch dem Landkreis Zgorzelec an, liegt im Westteil der Wojewodschaft Niederschlesien (dolnośląskie) entlang der Staatsgrenze und hat eine Fläche von 136,3 km2. Das Siedlungsnetz der Gemeinde bilden 22 Schulzenämter. Im Gemeindegebiet sind 8300 Personen gemeldet, die vor allem in den Dienstleistungsbranchen, der Landwirtschaft und den Industriebranchen beschäftigt sind. Im Norden grenzt die Gemeinde an die Gemeinde Pieńsk (Penzig), im Osten an die Gemeinden Siekierczyn (Geibsdorf) und Sulików (Schönberg/O.L.) und im Süden an die Gemeinde Bogatynia (Reichenau in Sachsen) sowie die Stadt Zawidόw (Seidenberg). Im Westen grenzt die Gemeinde an die Stadt Zgorzelec und an die Lausitzer Neiße, die zugleich die Staatsgrenze ist. Im Gemeindegebiet liegt die Zufahrt zum modernen Autobahngrenzübergang Jędrzychowice – Ludwigsdorf und im Süden der Grenzübergang Radomierzyce – Hagenwerder. Das sind zwei von sieben im Landkreis Zgorzelec befindlichen Grenzübergängen, die den Verkehr mit Tschechien und Deutschland ermöglichen.